Informationen und Downloads

Bewerbungsfristen

Ihre Bewerbung nehmen wir jederzeit gern entgegen. Es gibt keine Bewerbungsfrist.
Für Bewerbungen für die staatlich anerkannten Ausbildungen/Studiengänge zur Erzieherin und zum Erzieher, zur Heilpädagogin und zum Heilpädagogen sowie zur Altenpflegerin und zum Altenpfleger nutzen Sie bitte unsere Checklisten. Jetzt bewerben

Fördermöglichkeiten für Ihre Aus- oder Weiterbildung

Es gibt verschiedene Förderprogramme, jeweils abhängig davon, welche Ausbildung bzw. welche Weiterbildung Sie gern machen möchten.

Die Altenpflegeausbildungen (Erstausbildung und berufsbegleitend) und die Erzieherausbildungen (Vollzeit und berufsbegleitend) sind ab 1. August 2016 für Selbstzahlende kostenfrei.

Die Altenpflegeausbildung (Erstausbildung und berufsbegleitend), die Erzieherausbildung (berufsbegleitend) und die theaterpädagogische Weiterbildung zur Spielleitung (anerkannt vom Bundesverband für Theaterpädagogik) sind AZAV-zertifizierte Ausbildungen. Eine Förderung durch die Arbeitsagentur mit einem Bildungsgutschein ist bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen möglich.

Die Bundesagentur für Arbeit fördert die "Weiterbildung geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen" (WeGebAU). Die Förderung soll eine Anschubfinanzierung für die Weiterbildung von geringqualifizierten Mitarbeiterinnen udn Mitarbeitern sowie von älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern insbesondere in kleineren und mittleren Unternehmen leisten. Gefördert werden können Personen, die von ihren Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern für die Dauer einer Qualifizierung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts freigestellt werden.

Für die staatlich anerkannte berufsbegleitende Weiterbildung zur Stations-/Pflegedienstleitung und die staatliche anerkannte berufsbegleitende Ausbildung zur Heilpädagogin und zum Heilpädagogen kann jeweils ein Förderantrag auf Meister-BAföG gestellt werden.

Für berufliche Weiterbildungen mit einer maximalen Höhe der Kursgebühren von 1000 EUR gibt es Möglichkeiten der Unterstützung durch das Programm Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse

Ausländische Schulabschlüsse müssen von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft anerkannt werden. Zum Informationsportal zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Zeugnisanerkennungsstelle
Bernhard-Weiß-Straße 6
10178 Berlin

Telefon: 030 90227-5232
Telefon: 030 90227-5220