Spielende Kinder in Turnhalle.

Facherzieher/in für Psychomotorik

Berufsbegleitende Zusatzqualifikation

Sich bewegen und spüren, sich und die Umwelt wahrnehmen, den Körper bewusst einsetzen können – dies alles sind elementare Bedingungen für die körperliche, seelische, geistige und sprachliche Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Durch bewusste Beobachtung der Adressaten in den Einrichtungen werden Hinweise gewonnen, welche psychomotorischen Elemente gezielt in den Alltag integriert werden können. So wird vielseitiges Wachstum durch die fachliche Qualifizierung der Alltagspraxis mit einfachen Mitteln gefördert.

  • Die Bedeutung von Bewegung für die menschliche Entwicklung; Beziehung zwischen Körper und Psyche
  • Den eigenen Körper spüren und wahrnehmen – „Was ist Wahrnehmung?“
  • Psychomotorik in der Sprachförderung und in der Integrationsarbeit
  • Psychomotorik und kognitives Lernen
  • Spiel- und Bewegungsangebote: Tanzen, Singen, Rhythmik, Entspannung, Springen, Laufen, Klettern, Balancieren, und anderes mehr
  • Umgang mit psychomotorischen Materialien; Nutzung von Alltagsmaterialien

Anzahl der Teilnehmenden: maximal 16

    Dauer und Struktur

    • berufsbegleitend, 160 Stunden
    • Seminarzeiten freitags 16:15-19:30 Uhr, samstags 8:45-16:00 Uhr

    Abschluss

    • Fachgespräch - Kolloquium
    • Qualfiiziertes Zertifikat

    Beginn

    • Frühjahr 2018

    Kosten

    • Kursgebühren 780 Euro gesamt (oder in fünf Teilbeträgen zu 156 Euro) zzgl. jeweils 40 Euro Aufnahme-/Prüfungsgebühr
    • Aufwendungen für Weiterbildungen sind steuerlich absetzbar
    • Anerkennung der Weiterbildung nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz
    • Fördermöglichkeit für berufliche Weiterbildung: Bildungsprämie

    Aufnahmevoraussetzungen

    • Staatliche Anerkennung als Erzieherin bzw. Erzieher und Fachkraft mit abgeschlossener pädgogischer Berufsausbildung

    Bewerbungsunterlagen

    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Schriftliche Bewerbung mit geforderten Nachweisen (siehe oben)

    Für weitere Informationen stehen wir Ihnen per E-Mail oder auch telefonisch zur Verfügung.

    Stiftung SPI
    Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung
    Hallesches Ufer 32 – 38
    10963 Berlin
    Telefon: 030 2593739-0
    Fax: 030 2593739-50
    E-Mail: fachschulen( at )stiftung-spi.de