Trommel eines Schlagzeugs.

Facherzieher/Fachkraft für Musik und Rhythmik

Berufsbegleitende Zusatzqualfikation

Musik gezielt in der pädagogischen Arbeit mit Kindern einsetzen zu können, ist ein Ziel dieser Zusatzqualifikation. Neben der Vermittlung von musikalischen Grundlagen werden Methoden aufgezeigt, wie Kinder durch Musik spielerisch im Bereich der Wahrnehmung, Motorik, der Sprache und des Denkens gefördert werden können.
Dabei werden besonders die im Berliner Bildungsprogramm im Bereich Musik festgelegten Ziele berücksichtigt.

    • Musik im Alltag, ihre Bedeutung für die kindliche Entwicklung
    • Musiktheorie und Gehörbildung in der Rhythmik
    • Auditive Wahrnehmungsförderung - Entspannung mit Musik
    • Elementare Musik-, Bewegungs- und Sprachspiele zur Sprachförderung
    • Singen mit Kindern, einfache Formen der Liedbegleitung
    • Rhythmisch-musikalische Erziehung
    • Perkussion mit Kindern
    • Improvisation und kreatives Spiel
    • Kreative Bewegung zur Musik und Kindertanz
    • Interkulturelle Aspekte der Musikerziehung
    • Musik in der Förderung behinderter und entwicklungsauffälliger Kinder

    Anzahl der Teilnehmenden: maximal 16

      Dauer und Struktur

      • berufsbegleitend, 160 Stunden, zwei Hospitationen
      • Seminarzeiten freitags 16:15-19:30 Uhr, samstags 8:45-16:00 Uhr

      Abschluss

      • Fachgespräch - Kolloquium
      • Zertifikat vom Land Berlin anerkannt

      Termine

      10.09.2016; 23.09./24.09.2016; 07.10./08.10.2016; 04.11./05.11.2016; 18.11./19.11.2016; 09.12./10.12.2016; 06.01./07.01.2017; 20.01./21.01.2017; 17.02./18.02.2017; 10.03./11.03.2017; 31.03./01.04.2017; 05.05./06.05.2017; 19.05./20.05.2017; Kolloquium Samstag,17.06.2017

      Kosten

      • Kursgebühren 780 Euro gesamt (oder in fünf Teilbeträgen zu 156 Euro) zzgl. jeweils 40 EuroAufnahme-/Prüfungsgebühr
      • Aufwendungen für Weiterbildungen sind steuerlich absetzbar
      • Anerkennung der Weiterbildung nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz
      • Fördermöglichkeit für berufliche Weiterbildung: Bildungsprämie

      Aufnahmevoraussetzungen

      • Staatliche Anerkennung als Erzieherin bzw. Erzieher und Fachkraft mit abgeschlossener pädgogischer Berufsausbildung

      Bewerbungsunterlagen

      • Tabellarischer Lebenslauf
      • Schriftliche Bewerbung mit geforderten Nachweisen  (siehe oben)

      Für weitere Informationen stehen wir Ihnen per E-Mail oder auch telefonisch zur Verfügung.

      Stiftung SPI
      Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung
      Hallesches Ufer 32 – 38
      10963 Berlin
      Telefon: 030 2593739-0
      Fax: 030 2593739-50
      E-Mail: fachschulen( at )stiftung-spi.de