Zum Inhalt springen

Berufsbegleitende Ausbildung in der Altenpflege

4 Jahre, staatlich anerkannt – Einstieg nur noch im Quereinstieg

Selbständige, eigenverantwortliche Pflege, einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen in Heimen, ambulanten Diensten und weiteren Einrichtungen des Gesundheitswesen und der offenen Altenhilfe.

Dauer und Struktur

  • 4 Jahre
  • Montag und Donnerstag in der Regel von 14:00 bis 19:00 Uhr sowie zwei Blockseminare pro Jahr
  • Ferien entsprechend Berliner Ferienordnung

Abschluss

  • Schriftliche, mündliche und praktische Prüfung

Beginn

  • Der Einstieg in die Ausbildung ist nur noch für verkürzte Ausbildungen möglich und bei Schulwechsel.
    Der letzte Ausbildungskurs endet November 2023. Neue Ausbildungskurse zum / zur Altenpfleger:in werden aufgrund der gesetzlichen Änderungen nicht mehr angeboten.

Kosten

  • Seit 1. August 2016 kostenfrei für Selbstzahlende

Förderung

  • Förderung durch die Arbeitsagentur möglich, AZAV-zertifizierte Ausbildung

Aufnahmevoraussetzungen

  • Erweiterte Berufsbildungsreife/erweiterter Hauptschulabschluss oder einfache Berufsbildungsreife/einfacher Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung bzw. einjährige Pflegehelfer:innenausbildung
  • Bestehendes Arbeitsverhältnis in der Tätigkeit als Altenpfleger:in von mindestens einem Jahr in einer staatlich anerkannten Einrichtung
  • Einverständnis des Arbeitgebers mit der Zusage, die Berufsfachschule über ein Enden des Arbeitsverhältnisses unverzüglich zu informieren

Bewerbungsunterlagen

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen per E-Mail oder auch telefonisch zur Verfügung.

Stiftung SPI
Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung
Hallesches Ufer 32 – 38
10963 Berlin
Telefon: 030 2593739-0
Fax: 030 2593739-50
E-Mail: fachschulen(at)stiftung-spi.de

E-Mail: fachschulen(at)stiftung-spi.de Telefon: 030 2593739-0