Zum Inhalt springen

Erstausbildung in der Altenpflege

Alle Fragen, alle Antworten

Die Altenpflegeausbildung (Erstausbildung und berufsbegleitend) ist eine AZAV-zertifizierte Ausbildung. Eine Förderung durch die Arbeitsagentur via Bildungsgutschein oder nach dem Qualifizierungschancengesetz (QCG) ist möglich, sofern die individuellen Voraussetzungen vorliegen.
Die Altenpflegeausbildungen sind seit 1. August 2016 für Selbstzahlende kostenfrei.

Ein Einstieg in die Ausbildung ist nur noch für verkürzte Ausbildungen möglich und bei Schulwechsel.
Seit Januar 2020 gibt es die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann.

Zur Checkliste zur Bewerbung für die Altenpflegeerstausbildung

Der Arbeitgeber und Ihr Arbeitsort müssen im Land Berlin liegen. Der Arbeitgeber muss eine anerkannte Praxisstelle für Altenpflege sein. Die Anerkennung wird vom Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin erteilt.

Gern können Sie sich auch ohne Arbeitgeber bewerben. Wir kooperieren seit Jahren mit vielen Arbeitgebern. Dies macht es uns möglich, Bewerber:innen zu vermitteln. Arbeitgeber fragen auch direkt bei uns nach qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern.

E-Mail: fachschulen(at)stiftung-spi.de Telefon: 030 2593739-0