Zum Inhalt springen

Publikationen

Suche in der Publikationsdatenbank


570 Ergebnisse

Meyer, Sabine; Klemm, Antje (2004): Zivilgesellschaft stärken – Bürgerschaftliches Engagement in E&C-Gebieten. Dokumentation zur Veranstaltung vom 3. und 4. November 2004, Hg. Regiestelle E&C der Stiftung SPI. Berlin

Meyer, Dorit (2005): Ansatzpunkte der Implementierung von Gender Mainstreaming in Projekten und Einrichtungen der freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Dokumentation der Veranstaltung vom 14. bis 15. März 2005 in Berlin. Hg. Regiestelle E&C der Stiftung SPI. Berlin

Meyer, Dorit (2004): Strategien der kommunalen Umsetzung von Gender Mainstreaming. Dokumentation der 8. Zielgruppenkonferenz vom 29. bis 30. April 2004 in Berlin. Hg. Regiestelle E&C der Stiftung SPI. Berlin

Meyer, Dorit (2003): Interkulturelle Stadt(teil)politik. Dokumentation der Zielgruppenkonferenz vom 8. bis 9. Dezmeber 2003 in Berlin, Hg. Regiestelle E&C der Stiftung SPI. Berlin

Meyer, Dorit (2003): Kommunale Implementierung von Gender Mainstreaming – Aktuelle Konzepte und Umsetzungsstrategien. Dokumentation des Werkstattgesprächs vom 22. September 2003 in Berlin. Hg. Regiestelle E&C der Stiftung SPI. Berlin

Mentz, Michael (2003): Praxiserfahrungen und Handlungsperspektiven von Arbeit und Leben zum Bundesprogramm E&C. Positionspapier, Hg. Regiestelle E&C der Stiftung SPI. Berlin

Rundbrief der Regiestelle LOS (2004): Reformen am Arbeitsmarkt (Hartz IV) und LOS. In: Journal der Regiestelle E&C, Nr. 13/04, S. 1–9

Regiestelle LOS (o. J.): Das Bundesprogramm „Lokales Kapital für soziale Zwecke“ (LOS). Berlin

Litges, Gerhard (ISSAB); Fasselt, Jan (ILS) (2002): Vernetzungsstrukturen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe im Land Nordrhein-Westfalen. Expertise. Dortmund

Kuppler, Lisa; Schwarz, Rainer (2001): Lokale Kooperationsstrukturen zwischen Arbeitsämtern, Jugendämtern und Sozialämtern in den Programmgebieten von E&C. Dokumentation des E&C-Fachforums in Berlin am 12. und 13. Februar 2001. Hg. Regiestelle E&C der Stiftung SPI. Berlin

E-Mail: info(at)stiftung-spi.de Telefon: 030 459793-0